lara über fishbone diagramm

Lara über Fishbone Diagramm

Probleme Identifizieren

Fishbone Diagram, Ishikawa oder Ursachen-Wirkung-Diagramm sind alles Namen für das gleiche effektive Tool.

Eine grafische Darstellung von Ursachen und dessen Wirkungen auf ein bestimmtes Ereignis.

Den Namen hat es weil es für den Betrachter aussieht wie eine Fischgräte.

Dieser Artikel geht weiterhin auf  Operational Excellence, DMAIC, die 5 Linsen und andere Ansätze ein im Bezug auf Prozessoptimierung.

In der Learn Series über Operational Excellence als Praxisbeispiel, sind auch verschiedene Werkzeuge aufgeführt, welche wir über die nächsten Wochen erklären wollen.

Deshalb gibt es heute ein weiteres Werkzeug aus unserer Serie: Prozessmanagement und seine Werkzeuge.

GRATIS – Am Ende des Artikels gibt es den OnePager zum Downloaden – GRATIS

Fishbone Diagramm

 

fishbone diagramm

Grundidee

  • Jedes Problem hat eine oder mehrere Ursachen
  • Mit dem Fishbone-Diagramm werden diese strukturiert nach Kategorien sichtbar gemacht
  • Alle Ursachen sind mit dem Problem direkt oder indirekt verbunden
  • Durch mehrmaliges nachfragen (analog 5 Why’s) können die „Grundursachen“ identifiziert werden

Ziel

Die Visualisierung in Form einer Fischgeräte soll die dem Problem zu Grunde liegenden Ursachen nach den relevanten Kategorien (beispielsweise 6M à Mensch, Maschine, Milieu, Material, Method, Messung) übersichtlich aufzeigen inkl. den entsprechenden Abhängigkeiten

Anwendungsbeispiel

  • Ein Mitarbeiter bringt folgendes Problem auf: „Die Abwicklung von Zahlungsaufträgen in USD dauert doppelt so lang wie Aufträge in CHF“
  • Das Problem wird an einem Verbesserungsworkshop mit allen betroffenen Bereichen verifiziert und die Ursachen mittels Fishbone-Diagramms identifiziert

Ablauf

  • Grundlage ist ein waagrechter Pfeil, an dessen Spitze (Kopf des Fisches) das Problem beschrieben ist. (Beispiel siehe oben)
  • Die Ursachen werden mit Pfeilen an den Hauptpfeil symbolisiert und beschriftet. Nebenursachen werden an die Hauptursachen gezeichnet
  • Basierend auf den Hauptursachen wird soviel mal die „Warum-Frage“ gestellt (analog 5 Why’s), bis die „Grundursachen“ identifiziert sind
  • Basierend auf den relevantesten Ursachen für das eigentliche Problem werden Ideen zur Lösung des Problems erarbeitet
  • Weiteres Vorgehen wie beschrieben im „Verbesserungsworkshop“

Hilfsmittel

Schwierigkeitsgrad für Anwendung

Easy Medium Advanced Expert

Easy = Ohne Vorkenntnisse
Medium = Wenig Vorkenntnisse
Advanced = Fortgeschrittene Kenntnisse
Expert = Expertenwissen

Kategorien

Eigenverantwortung Kommunikation         X Qualität
Rollenverständnis       X Effizienz                 X Risiko
Zusammenarbeit        X Effektivität  
pdf tool download www.prozessraum.ch

Weitere Interessante Artikel

OpEx Operational Excellence – Toolbox

Heute stellen wir die Tabelle vor, in der alle Werkzeuge notiert sind die wir verwenden, um Prozesse anzupassen. Alle bereits erschienen Artikel mit Werkzeugen sind mit einem Hyperlink versehen. Die Werkzeuge, die noch ohne Hyperlink sind, definieren unsere Roadmap der nächsten Wochen und Monate.

Open Challenge List

Fragekarten sind ein Mittel um den interaktiven Austausch von Personen zu fördern, welche sich wenig oder gar nicht kennen.

6 Schritte von der Ursache zur Massnahmenbehebung

Fragekarten sind ein Mittel um den interaktiven Austausch von Personen zu fördern, welche sich wenig oder gar nicht kennen.

DIY - Templates, Videos & Anweisungen

Kostenlose 5-Tage Lernserie über Op-Ex