SIPOC III

Lara über SIPOC

Probleme Identifizieren

SIPOC Diagramme sind ein beliebtes Werkzeug aus der Six Sigma Methode um alle relevanten Elemente eines Gesamtprozesses darzustellen.

Diese Analyse beginnt, bevor das Prozessoptimierungsprojekt startet und wird in der Measure Phase (DMAIC) angewendet.

Normalerweise wird dieses Werkzeug eingesetzt, wenn nicht ganz klar ist, was der Lieferant in den Prozess liefert oder wer der wirkliche Kunde ist.

Dieser Artikel geht weiterhin auf  Operational Excellence, DMAIC, die 5 Linsen und andere Ansätze ein im Bezug auf Prozessoptimierung.

In der Learn Series über Operational Excellence als Praxisbeispiel, sind auch verschiedene Werkzeuge aufgeführt, welche wir über die nächsten Wochen erklären wollen.

Deshalb gibt es heute ein weiteres Werkzeug aus unserer Serie: Prozessmanagement und seine Werkzeuge.

GRATIS – Am Ende des Artikels gibt es den OnePager zum Downloaden – GRATIS

SIPOC

 

sipoc

Grundidee

  • SIPOC ist die Abkürzung für Supplier-Input-Process- Output-Customer.
  • Das SIPOC-Diagramm bietet einen Überblick vom Lieferanten über den Prozess inklusive Ein- und Ausgabe bis zum Kunden.
  • Das SIPOC-Diagramm soll helfen einen Gesamtprozess und seine Einbettung zu visualisieren.
  • Medienbrüche und andere unerwünschte Effekte im Prozess werden einfach sichtbar

Ziel

Ziel ist, eine umfassende und gleichzeitig übersichtliche High-Level-Darstellung eines Gesamtprozesses zu gewinnen.

Anwendungsbeispiel

sipoc II

Ablauf

  • Erstellung eines Diagramms mit 5 Spalten (siehe Template)
  • In der ersten Spalte werden die Lieferanten (Inputgeber in den Prozess) eingetragen.
  • Die zweite Spalte enthält Inputs der Lieferanten (Schnittstellen)
  • In der mittleren Spalte wird vertikal von oben nach unten der Grobprozess abgebildet (alle relevanten Tätigkeiten)
  • Die Outputs (Produkte, Dienstleistungen) aus dem Prozess werden in der 4. Spalte eingetragen
  • Die letzte Spalte enthält die Empfänger (Kunden) der Produkte/Dienstleistungen

Hilfsmittel

Schwierigkeitsgrad für Anwendung

Easy Medium Advanced Expert

Easy = Ohne Vorkenntnisse
Medium = Wenig Vorkenntnisse
Advanced = Fortgeschrittene Kenntnisse
Expert = Expertenwissen

Kategorien

Eigenverantwortung X Kommunikation         X Qualität
X Rollenverständnis       X Effizienz                 X Risiko
X Zusammenarbeit        X Effektivität  
pdf tool download www.prozessraum.ch

Weitere Interessante Artikel

Pareto Prinzip (80/20 Prinzip)

Das Pareto Prinzip zeigt auf, dass 80% der Arbeit in 20% der Zeit erledigt werden. Es kann überall um uns herum gefunden werden egal in welcher Form.

Stakeholderanalyse

Stakeholder sind Personen die an einer Veränderung direkt beteiligt sind. Die Analyse zielt dem eruieren ihrer Interessen und Wünsche.

kapazitätsmanagement

Prozessautomation war das Thema des sehr erfolgreichen «Lunch & Learn» mit Alegri, FireStart & prozessraum aus dem Frühjahr.

DIY - Templates, Videos & Anweisungen

Kostenlose 5-Tage Lernserie über Op-Ex