von der Ursache zur Massnahme - www.prozessraum.ch

Das Ziel aller vorgestellten Tools in meinem Blog ist es, Probleme zu erkennen, damit man diese standardisiert bearbeiten und eliminieren/minimieren kann. So steigern wir unsere Prozess-Performance und machen uns fit für die Digitalisierung und Automatisierung unserer Prozesse.  Denn bevor wir in digitale Welt einsteigen, müssen wir unsere Organisation fit machen. Das tun wir mit unserem ganzheitlichen Vorgehen.

Die 6 Schritte von der Ursache zur Massnahmen Umsetzung ist genau so wichtig, wie der erste Teil – 6 Schritte vom Problem zur Ursache. Die Massnahmen können kurzfristig, mittelfristig oder langfristiger Natur sein. Oftmals hat man das Gefühl, dass Probleme nur durch IT gelöst werden können. Doch was passiert in der Zeit, bis die digitale Umsetzung implementiert ist und funktioniert? Das geht nicht von heute auf morgen. Doch kurzfristige Prozessverbesserungen gehen immer und sofort mit sehr wenig Mitteln.

Also, nicht sofort auf die IT Lösung springen sondern immer versuchen die Effizienz mit den kurzfristigen Massnahmen zu lösen, so bleibt wieder Zeit, um sich dem längerfristigen Thema zu kümmern.

Um mit diesem Vorgehen zu starten, müssen wir unsere Probleme kennen. Diese erarbeiten wir in den verschiedenen Workshops wie z.B. Value Stream Mapping oder im Collagen Workshop. Die Probleme fliessen in die OCL ein und von dort startet der Prozess der Ursachen Forschung und Massnahmen Planung.

Dieser Artikel geht weiterhin auf  Operational Excellence, DADIC, die 5 Linsen und andere Ansätze ein im Bezug auf die ganzheitliche Prozessoptimierung ein.

Hast du die Learn Series über Operational Excellence schon gemacht? Dort findest du das ganze Vorgehen, Methode und Tools, welche du zur ganzheitlichen Optimierung deiner Prozesse benötigst.

GRATIS – Am Ende des Artikels gibt es den OnePager zum downloaden – GRATIS

Grundidee

  • Sobald die Ursache gefunden wurde stehen die Massnahmen fest
  • Es gibt kurzfristige, mittelfristige und langfristige Massnahmen. Diese gilt es zu definieren
  • Klare Übersicht der Verantwortlichen wird damit geschaffen und Datum zur Erledigung

Ziel

Massnahmen definieren, welche zur Lösung des Problems führen

Anwendungsbeispiel

  • Überall dort, wo Probleme aufgetreten sind und Ursachen gefunden wurden
  • Transformationsprojekten
  • Als Führungsperson
  • Als Projektleiter

Ablauf

  • Alle Probleme und Ursachen wurden vorgängig in der OCL-Liste (Tool) eingetragen, nach Workshops oder bei der täglichen Feststellung von Prozessproblemen
  • Dieser Schritt ist der weiter folgende Schritt nachdem man vom Problem zur Ursache gekommen ist
  • Quantifizierung des Aufwandes zur Umsetzung der Massnahme
  • Überlegen, wie man überprüfen kann, ob die umgesetzte Massnahme tatsächlich für die Problembehebung erfolgreich war
  • Definieren, wer verantwortlich für die Umsetzung der Massnahme ist, wer der Person dabei hilft und bis wann die Umsetzung stattfinden soll
  • Überprüfen, ob das Problem wieder auftaucht, falls nicht, beginnt man vorne mit der Ursachen Forschung und Massnahmen Definition

Hilfsmittel

  • Template: Massnahmen Plan
  • Tools:

Interesse die Templates zu erhalten? Trage dich ein.

Schwierigkeitsgrad für Anwendung

Easy Medium Advanced Expert

Easy = Ohne Vorkenntnisse
Medium = Wenig Vorkenntnisse
Advanced = Fortgeschrittene Kenntnisse
Expert = Expertenwissen

Kategorien

X Eigenverantwortung X Kommunikation         X Qualität
Rollenverständnis       X Effizienz                 X Risiko
X Zusammenarbeit        X Effektivität  
pdf tool download www.prozessraum.ch

Weitere Interessante Artikel

Agilität – neuer Wein in alten Schläuchen?

Fragekarten sind ein Mittel um den interaktiven Austausch von Personen zu fördern, welche sich wenig oder gar nicht kennen.

OpEx Operational Excellence – Toolbox

Heute stellen wir die Tabelle vor, in der alle Werkzeuge notiert sind die wir verwenden, um Prozesse anzupassen. Alle bereits erschienen Artikel mit Werkzeugen sind mit einem Hyperlink versehen. Die Werkzeuge, die noch ohne Hyperlink sind, definieren unsere Roadmap der nächsten Wochen und Monate.

Open Challenge List

Fragekarten sind ein Mittel um den interaktiven Austausch von Personen zu fördern, welche sich wenig oder gar nicht kennen.

DIY - Templates, Videos & Anweisungen

Kostenlose 3-Tages Lernserie über Operational Excellence - Mit Erfolg in die digitale Welt